Katholische Frauengemeinschaft
Katholische Frauengemeinschaft

Katholische Frauengemeinschaft

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist so vielfältig wie die Lebensgestaltungen von Frauen in der heutigen Zeit. Sie bietet Platz für Frauen, die sich politisch engagieren, sich zum Beispiel für gerechte Bezahlung von Frauen oder für die Mütterrente einsetzen oder sich um gute Arbeitsbedingungen von Frauen mühen. 

Auch wer sein Leben sozial ausrichten möchte, findet in der kfd Mitstreiterinnen, die zum Beispiel aktiv sind in der Flüchtlingshilfe, in Sterbebegleitung oder der Caritas. 

Und auch wer nach neuen spirituellen Schwerpunkten sucht, wird in der kfd fündig. Da werden z. B. auf Diözesanebene Einkehrtage in der Fastenzeit angeboten, eine Besinnung im Advent oder gemeinsame Gottesdienste im Dom. 

Um Frauen vor Ort zu stärken, bietet die kfd Weiterbildungen in verschiedenen Bereichen an. So haben zwei Frauen aus der kfd Niederdollendorf z. B. einen Kurs zur Leitung einer Wort-Gottes-Feier besucht. Ausgestattet mit neuen Erkenntnissen zur Liturgie und deren Ausgestaltung werden seitdem Wortgottesfeiern zu ganz unterschiedlichen Themen angeboten. So wird das Jahr zum Beispiel mit einem gemeinsamen Gottesdienst und anschließendem Sekt begonnen. In der Fastenzeit gibt es einen ganzen Tag zum Innehalten, im Mai eine Wortgottesfeier mit anschließendem gemeinsamen Maibowle trinken und im November ist der Gottesdienst draußen am Rhein schon Tradition geworden. 

Wir freuen uns, wenn zu diesen spirituellen Schwerpunkten auch andere dazukommen. 

Darum: Kommen Sie zu uns und gestalten Sie die kfd vor Ort nach Ihren Vorstellungen mit!