Der Kirchengemeindeverband

Der Kirchengemeindeverband (KGV) ist der Rechtsträger, der die kooperative Pastoral in unserem Seelsorgebereich unterstützt und ermöglicht. Der KGV ist das zentrale Verwaltungsgremium.

Ähnlich wie die pastorale Zusammenarbeit der Pfarrgemeinden eine gemeinsame pastorale Struktur erfordert, erfolgt die finanziell-rechtliche Kooperation der Pfarrgemeinden in einem Kirchengemeindeverband. Der KGV dient auf diese Weise der Entlastung des Pfarrers von Verwaltungsarbeit und ermöglicht einen effektiven und flexibleren Personaleinsatz.

Im KGV sind alle Kirchengemeinden aus dem Seelsorgebereich vertreten. Der KGV des Seelsorgebereichs Königswinter-Tal setzt sich aus jeweils zwei Mitgliedern der Kirchenvorstände aus den Kirchengmeinden St. Remigius, St. Michael und St. Laurentius zusammen. Den Vorsitz im KGV hat Herr Pfarrer Dariusz Glowacki. Dem Gremium gehört auch ein Vertreter des Pfarrgemeinderates an.

Der KGV dient zur Entlastung des Pfarrers von Verwaltungsarbeit und ermöglicht eine effektiven und flexibleren Personaleinsatz.

 

Aufgaben des KGVs

  • die Verwaltung von Personal
  • die Verwaltung der Betriebskosten der Kindergärten
  • die Betriebsträgerschaften
  • die Beratung und Gestaltung der pastoralen Verwaltung.